top of page

Glücklichsein

Der blog zum Podcast

Natürliche Linderung von Scheidentrockenheit mit CBD




Die Symptome der Wechselweise sind vielfältig. Immerhin gibt es über 40 Anzeichen. Eine der häufigsten (und lästigsten!) Beschwerden, mit denen Frauen in den Wechseljahren konfrontiert sind, ist Scheidentrockenheit. Diese kann zu erheblichen Unannehmlichkeiten führen und das sexuelle Wohlbefinden beeinträchtigen. Glücklicherweise gibt es jedoch natürliche Mittel, die helfen können, diese Symptome zu lindern, darunter auch Cannabidiol (CBD).


Scheidentrockenheit in den Wechseljahren: Ein häufiges Problem

Scheidentrockenheit, auch bekannt als Vaginalatrophie, ist ein Problem, das rund ein Drittel der Frauen in den Wechseljahren betrifft. Durch die hormonellen Veränderungen in dieser Lebensphase, insbesondere den Rückgang des Östrogenspiegels, kann die Produktion von Vaginalschleim abnehmen, was zu Trockenheit, Juckreiz und Schmerzen führen kann. Nicht nur beim Sex unangenehm, sondern auch massiv störend im täglichen Leben.


CBD als natürliche Lösung

Cannabidiol (CBD) hat in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit als potenzielles Heilmittel für eine Vielzahl von Beschwerden erhalten. Es wird aus der Cannabispflanze extrahiert und ist bekannt für seine entzündungshemmenden, schmerzlindernden und beruhigenden Eigenschaften. Studien legen nahe, dass CBD auch bei der Linderung von Entzündungen und Schmerzen im Zusammenhang mit der Scheidentrockenheit in den Wechseljahren helfen kann.


Die richtige Anwendung von CBD

CBD kann in verschiedenen Formen angewendet werden, darunter Öle, Cremes, Salben und Zäpfchen. Für die Behandlung von Scheidentrockenheit können CBD-Zäpfchen besonders effektiv sein, da sie direkt in die Vagina eingeführt werden und eine lokale Wirkung entfalten können.


In einer MENOMIO Episode habe ich mit mit Gynäkologin Iris Pleyer und Neurowissenschaftler Philip Schmiedhofer über das weit verbreitete Problem der Scheidentrockenheit bei Frauen gesprochen. Die Experten teilen Lösungsansätze, diskutieren Erfahrungen mit CBD in der Frauengesundheit und klären über die Besonderheit der eigens entwickelten Zäpfchen auf.

Hinweis: Die angesprochenen CANNEFF® Medizinprodukte für einen gesunden Intimbereich gibt es im Webshop: https://canneff.de/

Dies ist ein Affiliate-Link. Ein Partner-Link, der die Grundlage für die Abrechnung von Vermittlungsprovision bildet. Du hast keinen Nachteil, wenn du mit diesem Link bestellst. Ich bekomme eine kleine Provision. Diese Transparenz ist mir wichtig.


TIPP: Exklusiv für MENOMIO Hörerinnen gibt es 10% Rabatt auf die erste Bestellung mit dem Gutscheincode: menomio


Zum Nachhören im Podcast Scheidentrockenheit in den Wechseljahren: Im Gespräch mit Iris Pleyer und Philip Schmiedhofer



Comments


bottom of page