top of page

Glücklichsein

Der blog zum Podcast

Ernährung in den Wechseljahren


Gesunde Ernährung in den Wechseljahren

Ladies! Keine Angst davor automatisch zuzunehmen, wenn wir in die Wechseljahre kommen. Stattdessen sollten wir auf eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Beziehung zum Essen achten. Eine gesunde Ernährung in den Wechseljahren kann dabei helfen, den Körper bestmöglich zu unterstützen und gesund zu bleiben. Denkt daran – wir sind weit mehr, als nur eine Zahl auf der Waage oder eine Kleidergröße – wir sind wunderbar und einzigartig!


Keine Angst vor einer automatischen Zunahme

Die Wechseljahre können für viele Frauen eine herausfordernde Zeit sein. Neben den körperlichen Veränderungen, wie Hitzewallungen und Schlafstörungen, können auch die Auswirkungen auf das Gewicht und den Stoffwechsel belastend sein. Viele Frauen befürchten, dass sie automatisch zunehmen werden, wenn sie in die Wechseljahre kommen. Doch diese Sorge ist meist unbegründet.


Schmeiß deine Waage weg

Liebe Frauen! Wir sind weit mehr als eine Zahl auf der Waage oder eine Kleidergröße. In den Wechseljahren geht es vor allem darum, auf eine gesunde Ernährung und Lebensweise zu achten, um den Körper bestmöglich zu unterstützen und gesund zu bleiben.


Mach deinen Teller bunt

Eine gesunde Ernährung in den Wechseljahren sollte ausgewogen und abwechslungsreich sein. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch oder Fisch sollten auf dem Speiseplan stehen. Auch Hülsenfrüchte und Nüsse sind eine gute Proteinquelle und sollten regelmäßig gegessen werden.


Genieße dein Essen

Neben der Auswahl der Lebensmittel ist auch die Beziehung zum Essen wichtig. In den Wechseljahren kann es durchaus zu emotionalen Schwankungen kommen, die sich auch auf das Essverhalten auswirken können. Essen sollte jedoch nicht als Trost oder Belohnung dienen. Stattdessen ist es wichtig, bewusst zu essen und auf die Bedürfnisse des Körpers zu achten. Regelmäßige Mahlzeiten und Pausen zwischen den Mahlzeiten können helfen, Heißhungerattacken zu vermeiden. Auch das Trinken von ausreichend Wasser ist wichtig, um den Körper hydratisiert zu halten und das Sättigungsgefühl zu unterstützen.


Zum Nachhören im Podcast:




Commentaires


bottom of page